Was macht man mit einem 12 Jahre alten iMac?

Gespeichert von rsaalmueller am So, 2019-11-03 - 20:01

zlzl: Kubuntu 19.10 aka Eoan Ermine installieren

system_info_kubuntu_imac

DDR2 RAM und 800MHz Systemtakt sind die Eckdaten, die das System inzwischen eher unbrauchbar langsam machen (siehe https://apple-history.com/imac_mid_07). Vielleicht könnte man es mit MacOS X noch nutzen, damit konnte man mit iMovie Filme schneiden, also ganz unfähig war die Kiste 2007 ja nicht. Aber Apple hat schon lange Upgrades eingestellt, die aktuellste auf der Hardware lauffähige MacOS X Version ist 10.10.4 aka Yosemite aus 2015. Immerhin würde der aktuelle Mozilla Firefox oder Googles Chrome darauf noch laufen.

Nur Apple hat schon Updates eingestellt. Keine Sicherheitsupdates mehr für MacOS 10.10, nur noch MacOS 10.12 (in 2019). Und für Safari gibt es nur eine alte Version.

Jetzt muss ich sagen, das Ubuntu 19.04 mit dem Gnome Desktop auch nicht der Hit war. Irgendwie war die Maus-Bedienung, die Reaktion, die Flupptizität mäßig.

Wer jedoch den Schritt auf einen Desktop wagt, der den Nutzer nicht vor unlösbaren Probleme stellt, auch mit Updates funktioniert. Und nicht zwingend systemd voraus setzt, zum Beispiel KDE, der kann mit den frischen Linux Kernel ab 5.3 unter Kubuntu 19.10 dann plötzlich feststellen … hui, die Kiste fliegt ja noch.

Wesentlich bessere Reaktion auf Maus und Tastatur als unter Gnome mit Ubuntu 19.04. Flüssige Animationen. Absolut brauchbar. Nur Ladezeiten von der Festplatte dauern eben.

Mal sehen, ob ich da nicht noch eine SSD verbauen kann.