am 2023-01-27 - 15:28 geschrieben von rsaalmueller

Wenn es die tagesschau übersetzt und bringt, muss es richtig sein. Folgendes Zitat von Lisa Monaco:
Die stellvertretende Justizministerin der Vereinigten Staaten, Lisa Monaco, fasste zusammen: "Einfach ausgedrückt: Wir haben die Hacker mit legalen Mitteln gehackt und den Spieß umgedreht."

am 2022-12-24 - 13:40 geschrieben von rsaalmueller

darktable in der Version 4.2 bietet Unterstützung für MIDI Geräte und jpegXL. Um die aktuelle Version aus den Sourcen zu kompilieren, sind weitere Abhängigkeiten zu erfüllen. Neu hinzugekommen sind die folgenden Pakete:

apt install libjxl-dev libjxl-devtools libjxl0.7 libjxl-tools libportmidi-dev libportmidi0

Für Sie das ganze nun zusammen getragen, so dass auf einem neuen System alle Abhängigkeiten erfüllt werden:

apt install build-essential

Gefolgt von …

Tags: devuan

am 2022-12-17 - 21:18 geschrieben von rsaalmueller

Nach dem obligatorischen Update von Drupal 9.4.9 auf Drupal 9.5.0 wird das bisherige, unauffällige CKEditor Modul in Version 4 als veraltet (deprecated) ausgewiesen.

Macht nichts, schnell das neue CKEditor in Version 5 installiert und ... hoppla, umatrix liefert im Browser nun die Information, man hätte Zeichenfonts von Google installiert. Dachte ich, wüsste ich eigentlich. Und los geht die Suche.

In dem einen oder anderen Theme kann man das "include" einfach ausblenden. Aber umatrix meldet weiterhin nachfragen an Google bezüglich Fonts!?!

am 2022-07-10 - 19:17 geschrieben von rsaalmueller

Devuan 5 aka daedlus bietet in den apt Sourcen immerhin darktable Version 3.8.1 an. Wer bereits jetzt dartable Version 4.0.0 nutzen möchte ist in der Regel auf ein AppImage oder die Sourcen angewiesen (siehe https://www.darktable.org/install/ ).

Da stellt sich die Frage bei jedem neuen OS und Release: Welche Pakete brauch ich denn? Die Antwort: Immer noch dieselben wir bei Version 3.8.x

Neben

apt install build-essential

am 2022-04-22 - 17:18 geschrieben von rsaalmueller

Die gute Nachricht: Mit der ordentlich kompilierten exiv2 Version 0.27.5 unterstützt Kubuntu 22.04 alias Jammy Jellyfish Canons RAW Photo Dateiformat von Haus aus. Mit Darktable (kommt in Version 3.8.1) bearbeitet man nun die Bilder der aktuelleren Canon EOS Kameras, die mit der Endung .cr3 gespeichert werden.

am 2022-04-17 - 15:38 geschrieben von rsaalmueller

Ich mag Solus weil es unkompliziert zum installieren war, zuverlässig läuft, selbst Steam geht und als rolling release immer auf dem aktuellen Stand ist. In der Theorie. Doch bisher scheitert Solus an Canons Raw Format CR3.

Obwohl es inzwischen dartable in der Version 3.8.1 gibt, und exiv2 sogar in Version 0.27.5, liefert exiv2 für eine CR3 Datei ein unbefriedigendes Ergebnis ab:

 

am 2022-04-07 - 21:09 geschrieben von rsaalmueller

Darktable 3.8.1 unter devuan 5 mit CR3 Funktionalität

tldr; CR3 funktioniert; Devuan 5 ist noch testing.

Devuan 5 aka daedlus bietet in den apt Sourcen immerhin darktable Version 3.8.1 an. Wer auch künftig den vollen Umfang von darktable möchte, ist in der Regel auf die Sourcen angewiesen (siehe https://www.darktable.org/install/ ). Und ja, zu dem Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist devuan 5 noch irgendwo zwischen Alpha und Beta. Was mir recht herzlich egal ist, solange Darktable mit CR3 funktioniert.

am 2021-12-28 - 10:33 geschrieben von rsaalmueller

Das Negative gleich vorweg: Canons CR3 funktioniert unter devuan 4 (und Kubuntu 20.04 & 21.10 und Debian 11 und Solus) erst einmal weiterhin nicht. exiv2 braucht noch ein Update. In von mir genutzten Distributionen ist exiv2 noch in Version 0.27.3 dabei. CR3 Nutzung setzt exiv2 in Version größer oder gleich 0.27.4 voraus.

am 2021-12-27 - 10:23 geschrieben von rsaalmueller

Kurz: Wer beim Upgrade seiner Drupal 8 auf 9.3 die folgende Fehlermeldung erhält, dem kann geholfen werden:

Your /settings.php file must define the $settings['config_sync_directory']

Ändern Sie die folgende Zeile in der 'settings.php' für Drupal 9.3 wie folgt:

$config_directories['sync'] = 'sites/default/files/config_YOURVALUE/sync';

in

$settings['config_sync_directory'] = 'sites/default/files/config_YOURVALUE/sync';

am 2021-11-21 - 20:31 geschrieben von rsaalmueller

Da hat man sich durchgekämpft und eine OpenPGP Karte zum laufen gebracht, und dann nutzt man eine andere oder neue Distribution oder gar einen neuen Rechner. Ja verflixt, wie ging das doch gleich nochmal?

Eine Anleitung, um meine künftige Verzweiflung zu mindern.

Zuerst einmal braucht man die notwendigen Pakete für GnuPG2 (gpg2), hier für deb/apt Systeme:

apt-get install haveged gnupg2 gnupg-agent libpth20 pinentry-curses libccid pcscd pcsc-tools scdaemon libksba8 paperkey opensc

abonnieren